(Foto: Artitec)

Sechsachsiger Schwerlastwagen - H0 1:87

Sechsachsiger Schwerlastwagen der DR-Bauart SSys Köln Flachwagen der Reihe Sammp der CFL

Nach dem 2. Weltkrieg verblieben 13 Wagen dieser Bauart in Luxemburg und wurden bei der CFL in ihren Fuhrpark übernommen. Obwohl die Luxemburger Armee keine Panzer besaβ, hatten die CFL ausreichend Verwendung für diese Wagen mit 80 t Nutzlast. Die beiden Unternehmen Arbed und Paul Würth waren dabei Stammkunden. Obwohl alle Wagen ab Werk mit einer Luftbremse, Handbremsbühne und Handbremsrad ausgestattet waren, sind bei der CFL 8 Wagen mit Handbremsbühne und 5 Wagen nur mit Luftbremse zum Einsatz gekommen. Sie trugen die CFL-Nummern 54301-308 + 54311-315. Ab dem Jahr 1965 wurden die Wagen als 480 0 101 – 118 gezeichnet. Nach der letzten Revision Anfang der 80er Jahre wurden noch 3 Wagen in rotbraun (Ep.5) lackiert und als  482 1 101, 102 + 115 umgezeichnet. Die meisten Wagen wurden um 1982 bis 83 ausgemustert. Nur die 3 roten Wagen haben bis ins Jahr 1987 überlebt und wurden die letzten Jahre häufig in Panzerzügen zur WSA nach Düdelingen und Sanem eingesetzt.

Preis für unsere Mitglieder:
im Set zu 2 Stück / Art.Nr.: 1563 zu  70,- Euro zzgl. Versandkosten

Preis für unsere Mitglieder:
einzeln / Art.Nr.: 1561 (Wagen 4821102) zu 37,-Euro zzgl. Versandkosten

Preis für unsere Mitglieder: 
einzeln / Art.Nr.: 1562 (Wagen 4821115) zu 37,- Euro zzgl. Versandkosten

Der Wagen 482 1 115 ist vom Luxemburger Denkmalamt (Sites et Monuments) in den Museumsbestand der CFL-Güterwagen aufgenommen und befindet sich zur Zeit in nicht restauriertem Zustand in Petingen. Die Wagen wurden jeweils in einer Serie von 150 Stück von der Firma ARTITEC limitiert und werden auch nicht mehr neu aufgelegt.

Herstellerhinweis: Achtung. Nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet.

Rungenwagen in Messing

Rungenwagen in Messing der Bahnverwaltung Prince Henri PH 7013 und 7028 - H0 1:87

Dieser Wagen wurde komplett in Messing im Maßstab 1/87 in einer limitierten Stückzahl (je 34 Stück) hergestellt. Das Modell entspricht der Ausführung von 1930. Der Module-Club hat den Rungenwagen PH 7013 ohne Bremsen und den Wagen PH 7028 mit Bremsen herstellen lassen.

(Bitte per Email nachfragen info@module-club.lu )

Preis für unsere Mitglieder: Art.Nr 1211 : Rungenwagen PH 7013 ohne Bremse : 200.- € zzgl. Versandkosten
Preis für unsere Mitglieder: Art.Nr 1212 : Rungenwagen PH 7028 mit Bremse : 220.- € zzgl. Versandkosten

Herstellerhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet. Funktionsbedingte scharfe Kanten. Erstickungsgefahr wegen abbrech- und verschluckbarer Kleinteile.

Demy Cars - H0 1:87

Mercedes Citaro Demy Cars mit Werbung der P&T Luxemburg

Unser Modell des Mercedes CItaro des Unternehmens Demy Cars ist Teil einer Werbekampagne der P&T Luxemburg und seit einem Jahr auf den RGTR-Linien unterwegs. Seit Oktober 2010 bis Ende Oktober 2011 war der Bus vollständig mit der Werbung „Télé vun der Post“ beklebt. Der Schriftzug „ 2 mois d’essai gratuits „ war nur in den 2 ersten Monaten der Werbekampagne darauf.

Der Bus hat im Zielanzeiger die Linie 248 nach Eischen stehen und besitzt natürlich auch das richtige Nummernschild. Der Bus wurde nach unseren Vorgaben von der Firma RIETZE in einer limitierten Auflage exakt dem Vorbild entsprechend bedruckt und ist im Maßstab 1/87 (H0).

Preis für unsere Mitglieder: 25,00 Euro (Art.Nr 5516) zzgl. Versandkosten

Herstellerhinweis: Achtung! Empfohlen für Modellbauer und Sammler ab 14 Jahren. Aufgrund massstab- und vorbildgerechter bzw. funktionsbedingter Gestaltung sind Spitzen, Kanten und Kleinteile vorhanden. Deshalb nicht in die Hände von Kindern unter 14 Jahren! Massstabs- und originalgetreue Kleinmodelle für Sammler.

Rungenwagen - Air Liquide - H0 1:87

Rungenwagen der DR-Gattung Rmms 32 CFL 312 3 150 der Air Liquide

Diese Rungenwagen wurden im Jahr 1944 bei der Firma Wumag in Görlitz gebaut. Nach dem 2. Weltkrieg blieben 10 Wagen dieses Typs mit Luftdruckbremse auf dem Gebiet der CFL stehen. Sie wurden in die Nummernreihe 45401-45410 aufgenommen und später in die UIC-Nummernreihe 312 3 141-150 um beschriftet. Unser Vorbildwagen wurde ohne Rungen von der CFL Anfang der 70er Jahre an die  Firma „Air Liquide“ in Hollerich vermietet. Er diente zusammen mit einem 2. Wagen dieses Typs zum Transport der in Metallgitterpaletten stehenden Gasflaschen. Die Wagen pendelten hauptsächlich zwischen Hollerich und NIEL / Belgien. Die Wagen wurden im Jahr 1977 durch moderne Ks-Wagen ersetzt. Der Wagen wurde von der Firma PIKO exklusiv für den Module-Club dem Vorbild entsprechend bedruckt und ist mit Gleich- oder Wechselstromachsen erhältlich sein.

Preis für unsere Mitglieder: 36,- € (Art Nr. 1441) zzgl. Versandkosten

Herstellerhinweis: Original- und maßstabsgetreuer Modellartikel, der für Sammler bestimmt ist, die mindestens 14 Jahre alt sind.

Set mit Rungenwagen - H0 1:87

Set mit 2 CFL Rungenwagen der DR-Gattung R 10

Nach dem 2. Weltkrieg blieben 76 Wagen dieses Typs mit und ohne Luftdruckbremse auf dem Gebiet der CFL stehen. Sie wurden in die Nummernreihe 45201 – 288 eingereiht, die Wagen erhielten später die UIC-Nummern 322 6 100 - 199.

Die Wagen wurden bei der CFL Anfang der 70er Jahre in Flachwagen ohne Rungen umgebaut und mit Rollenlagern versehen. Dabei wurden 2 Zuggarnituren zur Beförderung der Drahtrollen (Nagelfabrik in Bissen) zusammengestellt aus den DR-Typen R10 (unser Modell), R20 und R30. Alle Wagen besaßen Luftdruckbremsen wegen des starken Gefälles bei der Einfahrt zur Fabrik.

Wir haben von den möglichen 6 Wagen 4 verschiedene Nummern ausgewählt. Diese 4 Wagen sind bis Ende 1981 in diesen Navette-Zügen „Esch/Schifflange – Bissen“ eingesetzt worden und wurden Anfang 1982 in Dommeldingen abgestellt, wo sie noch etliche Jahre in Reserve gehalten wurden.

Die Wagen wurden nach unseren Vorgaben von der Firma PIKO exakt dem Vorbild entsprechend bedruckt und sind mit Gleich- oder Wechselstromachsen erhältlich sein.
Die Wagen haben die Nummern 322 6 135-3 und 322 6 144-5.

Preis für unsere Mitglieder: Set mit 2 Wagen 25,- € (Art. Nr.1433/S) zzgl. Versandkosten
Preis für unsere Mitglieder: Set mit 2 Wagen 25,- € (Art Nr. 1431/S) zzgl. Versandkosten

Herstellerhinweis: Original- und maßstabsgetreuer Modellartikel, der für Sammler bestimmt ist, die mindestens 14 Jahre alt sind.

Ladegut für 2 CFL Rungenwagen der DR-Gattung R 10

Der Module Club bietet als Ladegut einen Satz (40 Stück für 2 Wagen) Drahtrollen der Firma Modellbahn ENGL an, welche in unserem Auftrag genau auf das Maß der Piko-Wagen hergestellt wurden. Die Drahtrollen werden im Zustand neu und rostig erhältlich sein.

Preis für unsere Mitglieder: 19.- € zzgl. Versandkosten

Art Nr. 5435 = Drahtrollen NEU
Art. Nr.5436 = Drahtrollen ROSTIG

Herstellerhinweis: Achtung. Nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet. Kleine Teile - Erstickungsgefahr.

Märklin - Werbewagen 130 Joër Fielser Jhangeli - H0 1:87

Werbewagen 130 Joër Fielser Jhangeli

Im Jahr 2012 feierte die Ortschaft Larochette 130 Jahre Fielser Jhangeli, der ansässige Musikverein feierte bereits 175 Jahre Bestehen.

Die Einweihung der Sekundärbahn "Cruchten - Fels" war am 15.02.1882, im Jahr 1929 wurde sie bis Heffingen-Supp und zu den Steinbrüchen in Ernzen verlängert. Der Personen- und Güterverkehr wurde am 02.05.1948 eingestellt und durch Buslinien der CFL ersetzt. Das große Fest fand am Sonntag, dem 1. Juli 2012 rund um den ehemaligen Bahnhof von Larochette statt. Neben einer musikalischen Rallye, vielen Konzerten und Ständen war auch der Module-Club mit einem eigenen Stand da.

Preis für unsere Mitglieder: 22,00 Euro Art.Nr. 1421 zzgl. Versandkosten

Herstellerhinweis: Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Funktionsbedingte scharfe Kanten. Erstickungsgefahr wegen abbrech- und verschluckbarer Kleinteile. Verpackung aufbewahren.

CFL Dienstgüterwagen - H0 1:87

CFL Dienstgüterwagen VK 5106

Die deutschen Länderbahnen haben ab ca. 1880 die gedeckten Güterwagen nach den Baumustern der jeweiligen Länder gebaut. Diese hatten dann ein Ladegewicht von 12,5 resp. 15,0 Tonnen. Der Achsstand betrug anfangs 4,0m und wurde später mit 4,50m zur Norm in Deutschland. Erst ab 1910 wurde der Deutsche Wagenverband gegründet, denen auch Elsass-Lothringen angehörte. Damit wurden genormte Güterwagenbauarten eingeführt und diese als „Verbandsbauart“ bezeichnet. Ab 1920 wurden alle Wagen von der DRG (Deutsche Reichsbahn Gesellschaft) übernommen. Alle vor 1910 gebauten Wagen wurden in die Gattungsbezirke Stettin und Hannover eingereiht. Bei der DB waren sie als Gattung G02 eingereiht. Unser Wagen war laut Wagenkarte der Hannover 28742, Baujahr 1908. Die Herstellerfirma ist unbekannt.

Nach dem 2. Weltkrieg kaufte die CFL diesen Beutewagen dem Luxemburger Staat zum Preis von 17.484,- Franken ab und reihte ihn als K 22048 in seinen Wagenpark ein. Die letzte Revision (für 3 Jahre) erfolgte in Petingen am 03.02.1953. Nach Ablauf der Revision im Jahr 1956 wurde er als Dienstwagen VK 5106 übernommen. Zum Zeitpunkt der Aufnahme im Jahr 1962 war er dem SES, Magasin Centrale in Luxemburg-Hollerich zugeteilt. Er wurde gegen 1965 ausgemustert. Der letzte dieser Bauart G02 wurde mit Ep. 4 Nummer als 20 82 112 5 363 am 05.02.1973 ausgemustert.

Der Wagen wurde nach unseren Vorgaben von der Firma TILLIG exakt dem Vorbild entsprechend bedruckt und ist mit Gleich- oder Wechselstromachsen erhältlich sein.

Preis für unsere Mitglieder: 25,00 Euro (Art.Nr. 1322) zzgl. Versandkosten

Herstellerhinweis: Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Verletzungsgefahr und Erstickungsgefahr, wegen funktionsbedingter scharfer Ecken und Kanten, verschluckbarer Kleinteile.

Viehwagen der CFL - H0 1:87

Viehwagen der DR-Gattung Vh14 CFL Kw 37-2800

Nach dem 2. Weltkrieg blieben 10 Wagen dieses Typs auf dem Gebiet der CFL stehen. Dabei waren 2 Wagen mit Luft- und Handbremse (Kwf), 2 Wagen mit Luftdruckbremse (Kw), wie unser Modell, sowie 6 Wagen ohne Bremse (K) ausgestattet. Die Wagen wurden bei der CFL Mitte der 50er Jahre in normale gedeckte Güterwagen umgebaut, da kein großer Bedarf für diese Gattung vorlag. Die Wagen wurden aber nicht nur für Kleinvieh, sondern auch zum Transport von Leergut, also leeren Wein- und Sektflaschen aus Belgien und den Niederlanden an die Luxemburger Mosel verwendet. Dabei wurden auf den 2 Böden Strohballen verteilt und die Flaschen im Stroh gelagert.

Unser Modell stellt den Wagen Hamburg 2800 (gebaut 1915 bei Linke-Hoffmannn-Werke in Breslau) dar, der ab 1947 nach einer Generalreparatur im Paul Wurth Werk in Luxemburg als CFL Kw 37-2800, ab ca. 1950 als CFL Kw 23053 (im neuen CFL-Schema) bezeichnet wurde. Der Umbau zum gedeckten Wagen erfolgte im Dezember 1953 in der Werkstätte Petingen. Unter dieser Nummer wurde er am 30.01.1961 ausgemustert. 3 Wagen dieses Typs sind noch 1966 mit UIC—Nummern versehen worden. Der letzte Wagen ist als 20 82 112 5 504 am 26.01.1970 ausgemustert worden. Der Wagen wurde nach unseren Vorgaben von der Firma TILLIG exakt dem Vorbild entsprechend bedruckt und ist mit Gleich- oder Wechselstromachsen erhältlich.

Preis für unsere Mitglieder: 25,00 Euro. (Art.Nr 1315) zzgl. Versandkosten

Herstellerhinweis: Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen funktionsbedingter scharfer Ecken und Kanten, verschluckbarer Kleinteile.

2er Set - CFL SHELL & Bierwagen Diekirch - H0 1:87

Set - CFL Luxembourg 502373 P Wagon SHELL & CFL Luxembourg 500 012 P : Bierwagen Diekirch

Das Modell entspricht der Ausführung von 1947. Das Vorbild wurde ca. 1914 in mehreren Exemplaren (alle mit Handbremse und Bremserhaus) gebaut. Unser Vorbild wurde in den 40er Jahren in einer privaten Werkstatt in Diekirch für die SHELL S.A. in Bertrange aufgearbeitet. Das Foto (SHELL S.A. in rail.lu) zeigt den Wagen bei der Hauptuntersuchung. Die Wagen waren bei der CFL bis Ende der 70er Jahre im Einsatz. Unser Modell des CFL 502373P stellt die Epoche 3 (1945 – 1965 ) dar.
In dieser Farbgebung war er bis ca. 1960. Ab dann wurden die Benzinwagen in silber mit rotem Shell-Emblem angemalt und die Schwerölwagen schwarz mit gelbem Shell-Emblem. Diese Kesselwagen sind auch noch mit Computernummer in den 70er Jahren gefahren.

Das Modell entspricht der Ausführung von 1947. Das Vorbild wurde 1891 in 2 Exemplaren (beide ohne Bremse) als E.L. 20084 + 20085 bei der E.L. (Reichseisenbahnen in Elsass-Lothringen) eingestellt. Ab 1919 bei der PH (Prinz Heinrich Eisenbahn) als PH 500 011 + 500 012. Der letztere kam noch 1940 zur DR (Deutsche Reichsbahn) als 582854. Ab 1946 bei der neugegründeten CFL wurde er wieder als 500 012 geführt und war bis Anfang der 50er Jahre im Dienst. Unser Modell des CFL 500 012 stellt die Epoche 3 (1945 - 1964 ) dar. In dieser Farbgebung war er ab ca. 1935.

Das Modell wurde aus Anlass der 150 Jahrfeier der Eisenbahn in Luxemburg vom Module-Club in Zusammenarbeit mit der Firma „TILLIG HO-Bahn“ herausgebracht.

Preis für unsere Mitglieder  / Set kostet 39,00 Euro (Art.Nr.: 1593) zzgl. Versandkosten

Preis für unsere Mitglieder / Einzelpreis: 19,00 Euro Wagen Shell (Art.Nr.: 1393-01) zzgl. Versandkosten
Preis für unsere Mitglieder / Einzelpreis: 24,00 Euro Wagen Diekirch (Art.Nr.: 1393-02) zzgl. Versandkosten


Herstellerhinweis: Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen funktionsbedingter scharfer Ecken und Kanten, verschluckbarer Kleinteile.

Weinfasswagen „Caves Rippinger“ - H0 1:87

Weinfasswagen „Caves Rippinger“ PH Luxembourg 502045 P

Nach dem 1. Weltkrieg erschienen bei der Prinz Heinrich Eisenbahn immer mehr private Bier-, Wein- und sonstige Kesselwagen. Bereits auf der Wagenliste von 1921 waren über 300 Weinkesselwagen für verschiedene französische und spanische Weinhändler im Bestand, welche auch alle in Petingen stationiert waren. Darunter waren auch 6 sogenannte Fasswagen nach deutscher Bauart, von 5 verschiedenen Besitzern. Diese Wagen wurden im Laufe der Zeit an andere Weinhändler verkauft oder vermietet. Von 1925 an waren auch 3 Wagen in Grevenmacher beheimatet, neben den Wagen n°502002 und n°502003 war dies auch der Wagen n° 502045. Dieser Wagen gehörte einem Händler aus Arlon, der ihn im Jahr 1934 an die bekannte Kellerei Michel RIPPINGER mit Sitz in Grevenmacher verkaufte. Er war unter diesem Namen auch bis Ende 1939 im Einsatz. Die Kellerei RIPPINGER war spezialisiert in der Herstellung von Traubensaft und exportierte diesen per Bahn nach Belgien und Holland.

Unser Modell des Weinfasswagen „Caves RIPPINGER“ PH Luxembourg 502045 P der Epoche 2 war so von 1934 bis 1939 im Einsatz. Der Wagen wurde nach unseren Vorgaben von der Firma TILLIG exakt dem Vorbild entsprechend bedruckt und ist mit Gleich- oder Wechselstromachsen erhältlich.

Preis für unsere Mitglieder: 28,00 Euro (Art.Nr.: 1201) zzgl. Versandkosten

Herstellerhinweis: Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen funktionsbedingter scharfer Ecken und Kanten, verschluckbarer Kleinteile.

Weinfasswagen „Caves LEY" - H0 1:87

Weinfasswagen „Caves LEY" 502002 P

Nach dem 1. Weltkrieg erschienen bei der PRINZ HEINRICH Eisenbahn immer mehr private Bier- Wein- und sonstige Kesselwagen. Bereits auf der Wagenliste von 1921 waren über 300 Weinkesselwagen für verschiedene französische und spanische Weinhändler im Bestand, welche auch alle in Petingen stationiert waren. Darunter auch 6 sogenannte Fasswagen nach deutscher Bauart, für 5 verschiedene Besitzer. Diese Wagen wurden im Laufe der Zeit an andere Weinhändler verkauft oder vermietet. Von 1925 an waren auch 3 Wagen in Grevenmacher beheimatet.

Dies unser Wagen N° 502002 und der Bruder 502003. Der Wagen 502045 gehörte einem Händler aus Arlon. Der Wagen 502002 Der Caves Ley wurde 1934 verkauft, wogegen der 502003 bis Kriegsbeginn im Einsatz blieb. Der 502045 wurde auch 1934 an eine andere bekannte Kellerei in Grevenmacher verkauft, und war unter diesem Namen auch bis Ende 1939 im Einsatz. Unser Modell der Epoche 2 war so von 1924 bis 1939 im Einsatz.

Preis für unsere Mitglieder: 28,00  Euro (Art.Nr.: 1295) zzgl. Versandkosten


Herstellerhinweis: Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen funktionsbedingter scharfer Ecken und Kanten, verschluckbarer Kleinteile.
Zuglauftafeln der CFL

Zuglauftafeln der CFL - H0 1:87

Zuglauftafeln der CFL

Für H0, 2 Aufstellungen aller Zuglauftafeln der CFL mit sämtlichen Zielbahnhöfen im Grossherzogtum Luxemburg und nahen Grenzgebiet

1 x auf durchsichtiger Selbstklebefolie und
1 x auf Plastik - Card mit weißem Untergrund

Preis für unsere Mitglieder: 5.- Euro das Paar / zzgl. Versandkosten: 0,50.- Euro

Herstellerhinweis: Achtung. Nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet.

FAQ - Modelle nur für Club Mitglieder?

Sind die Modelle nur für Club Mitglieder erhältlich?

Ja, die limitierten Sammlermodelle die der Module-Club Luxembourg herausbringt sind nur für unsere Club Mitglieder erhältlich. Sie möchten gerne ein oder mehrere Modelle erwerben und sind noch nicht Club Mitglied? Dann beantragen Sie einfach die günstige Club Mitgliedschaft.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Club Mitglied werden

Werden Sie noch heute Club Mitglied!
Mehr als 300 Modellbahner sind schon jetzt Mitglied im Module-Club.
© 2018 Module-Club Luxembourg a.s.b.l. All Rights Reserved.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok